Image by Arvydas Lakacauskas from Pixabay

Auszubildende* gesucht!

Wir suchen zum 1. Juli 2022 eine Auszubildende (m/w/d) zur Tiermedizinischen Fachangestellten. Das wünschen wir uns von Dir: abgeschlossene Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur EDV-Grundkenntnisse Teamfähigkeit, Flexibilität, Einsatzbereitschaft, Offenheit sowie Spaß am Umgang mit Mensch und Tier setzen wir voraus Das werden Deine Aufgaben sein: Rezeption und Kundebetreuung Assistenz bei Behandlungen Weiterlesen…

Myxomatose – menschengemachte Kaninchenpest

Lassen Sie Ihr Kaninchen impfen! Derzeit kann man in Frankfurter Parkanlagen wieder beobachten, dass apathische Kaninchen mit verklebten Augen und Entzündungen im Gesicht verenden. Es gibt keine Behandlung, und die Seuche ist menschengemacht. Dieses Jahr ist der Befall besonders stark, erklärt Christina Geiger, Veterinärmedizinerin im Frankfurter Zoo in einem Interview Weiterlesen…

Wann sind Katzen einsam?

Manche Katzen scheinen glücklich zu sein, wenn sie stundenlang durch die Straßen streifen und nur ab und zu zum Fressen nach Hause kommen, aber sie können auch sehr einsam werden. Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine einsame Katze Ihr Haus verwüstet und Zerstörung anrichtet. Kennen Sie diese gemütlichen Kissen in Weiterlesen…

Eichenprozessionsspinner breiten sich weiter aus

Die Raupen des Eichenprozessionsspinners sind nicht nur eine große Gesundheitsgefahr für den Menschen, sondern können auch für Hunde und Katzen lebensbedrohlich sein. Während ihrer Entwicklung zum Fraßfeind entwickeln die Raupen neben langen feinen Haaren auch winzige Widerhaken-Brennhaare, die das stark reizende Nesselgift Thaumetopoein enthalten. Dieser Stoff kann schwere gesundheitliche Reaktionen Weiterlesen…

Rätselhaftes Eichhörnchensterben

Wie die Frankfurter Rundschau am 11.März 2021 berichtet, wurden im Frankfurter Stadtgebiet mehrere apathische Tiere gefunden, die kurz darauf verstorben seien. Die Tiere saßen auf dem Boden, hatten ihre Bewegungsfähigkeit und ihren Fluchtreflex verloren, nahmen ihre Umwelt nicht mehr wahr und verstarben kurz drauf mit Krämpfen und Lähmungserscheinungen. Das Veterinäramt Weiterlesen…